Henry und Elisa prusteten laut los vor Lachen und ich atmete erleichtert aus.
„Das ist doch nur ein Bild!“, kicherte Elisa und Emil wurde rot im Gesicht.
„Aber ich habe ihre Flügel doch gesehen!“, beharrte er. „Und sie sehen gar nicht so aus, wie auf dem Bild. Eigentlich-“
Emil sprach noch weiter, aber ich hörte nicht mehr zu. Ich hatte gerade eben unverschämt viel Glück gehabt. Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn Henry die Flügel gesehen hätte. Ich musste unbedingt wieder vorsichtiger sein. Ich war hier auf der Erde. Nicht im Götterreich. Wenn Menschen herausfanden, was ich war, würde sich meine Geschichte wiederholen. Meine Tragödie.
„Dann holen wir mal den restlichen Baumschmuck. Kommt Kinder! Cora, können Sie den Rest der Lichterkette noch anbringen?“ Henry riss mich aus meinen Gedanken.
„Mach ich“, antwortete ich und positionierte die Leiter entsprechend. Dann entschied ich mich allerdings doch dafür, einfach mehrfach, mit dem Kabel, um den Baum herumzulaufen. Weiter oben hatte ich die einzelnen Lichter schließlich auch nicht extra an die einzelnen Äste geklemmt. Ich sah mich schon in zwei Wochen diese dumme Lichterkette wieder fluchend vom Baum fummeln. Am besten wäre es wohl, wenn ich dann nicht mehr hier wäre. Sondern wieder im Götterreich. Lieber die Probleme der Götter als dieses Problem.